Museum Sursilvan Cuort Ligia Grischa
Das schönste Barockmuseum Graubündens
Das Museum Sursilvan Cuort Ligia Grischa in Trun ist eines der schönsten und historisch auffälligsten Gebäude der Surselva. Es wurde im Jahre 1679 im Auftrag des Klosters Disentis errichtet und diente als Rathaus des Grauen Bundes. Der Wappensaal, oder auch Landrichtersaal genannt, ist das Herzstück des Hauses.
Heute spielt die Kunst in der Cuort Ligia Grischa eine bedeutende Rolle und trägt dazu bei, dass das Museum von zahlreichen KunstliebhaberInnen besucht wird. Zur Dauerausstellung gehören Originalwerke der bekanntesten KünstlerInnen aus Trun: Alois Carigiet, Matias Spescha, Gieri Schmed und Sora Gielia Degonda.
Museum Sursilvan Cuort Ligia Grischa | Alois Carigiet
Aktuell

Wechselausstellungen mit lokalen und regionalen Künstlerinnen und Künstlern, Vernissagen, Veranstaltungen und besondere Bekanntmachungen.

erleben
Erleben!

Führungen durch das Museum, die aktuelle Ausstellung, Kunstkoffer, Ausflüge zum Kunstpfad am Rhein und in die begehbare Skulptur OGNA.

Museum Sursilvan Cuort Ligia Grischa | Alois Carigiet
Die Künstler

Das Museum Sursilvan stellt aus seiner Sammlung Originalwerke der bekannten Trunser Künstler Alois Carigiet, Matias Spescha, Gieri Schmed und Sora Gielia Degonda aus.

klosterhof
Mitglied werden

Das Museum wird vom Kanton Graubünden und von Trun finanziell unterstützt. Als Mitglied helfen Sie, das regionale Kunstschaffen lebendig zu erhalten.